• Auszubildende DZ BANK Gruppe Erfahrungsbericht Portrait Es wurde kein Alt-Text für das Bild hinterlegt. Es wurde kein Alt-Text für das Bild hinterlegt.

Eine Ausbildung bei Union Investment ist wie ein intensives Ausdauertraining: Mit jeder Station wird man fitter und leistungsstärker. Am Ende ist man in Topform für die Prüfung und die Aufgaben danach. Diese Erfahrung habe ich, Alexandra Zimkin, während meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation gemacht.

Mir war schnell klar, dass ich hier meine Ausbildung absolvieren wollte. Ich interessierte mich für die Finanzwelt und Union Investment war mir als erfolgreiches Unternehmen mit gutem Image bekannt. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich die Zusage bekommen habe.

Ausdauer zahlt sich aus.

Bis heute bin ich jeden Tag gern zur Arbeit gegangen. Die Kollegen sind toll und man bekommt schnell Verantwortung übertragen. So habe ich schon als Azubi in meiner ersten Abteilung die Urlaubsvertretung für einen Kollegen übernommen. Weitere „Trainingsstationen“ waren die Segmentsteuerung Privatkunden, die allgemeine Verwaltung, der IT-Bereich und der Kundenservice. Schon frühzeitig vor dem Ausbildungsende habe ich ein Jobangebot als Assistentin der Abteilungsleitung Vermarktungsmanagement erhalten, das ich sehr gerne annahm.

In meiner jetzigen Abteilung fühle ich mich sehr wohl. Das Vermarktungsmanagement konzipiert, plant und steuert Imagekampagnen, Publikationen und weitere Werbe- und Kundenbindungsmaßnahmen. Das heißt: Ich komme mit den verschiedensten Kommunikationsinhalten und -kanälen, aber vor allem mit den unterschiedlichsten Kollegen in Kontakt. Mein spannendstes Projekt war bislang die organisatorische Betreuung des „Union Investment Kids Day“, bei dem wir Schülerinnen und Schülern Einblicke in unsere Berufswelt ermöglichen.

All das sind Aufgaben, auf die mich mein „Fitnessprogramm“ Ausbildung bestens vorbereitet hat. Und das kann ich als begeisterte Ausdauersportlerin, die sich gerne beim Radfahren, Laufen und Inline-Skaten auspowert, gut beurteilen. Meine zweite große Leidenschaft gehört übrigens dem Fotografieren. Meine Kamera ist so gut wie überall mit dabei, damit ich spontan schöne Momente festhalten kann. Bei der Arbeit natürlich nicht. Auch wenn es hier an schönen Momenten nicht mangelt!