„Großes Kino!“ – Die Angebote für Mitarbeiterkinder und Jugendliche in der DZ BANK Gruppe.

26. Juni 2017 Erfolg durch Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit
 

Kindern und Jugendlichen bieten die Unternehmen der DZ BANK Gruppe facettenreiche Angebote. Zum einen geht es darum, Familienleben und Beruf der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitgehend in Einklang zu bringen. Zum anderen auch um die frühe Orientierung bei der Berufswahl.

Ferien sind für Familien oft eine echte Belastung. Die Urlaubstage decken die Ferientage nicht vollständig ab und eine geeignete Ferienbetreuung ist häufig schwer zu finden. Damit sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dennoch voll auf ihre Arbeit konzentrieren können, gibt es in vielen Unternehmen der DZ BANK Gruppe ein umfangreiches Angebot für Mitarbeiterkinder. Dieses findet meist direkt im Umfeld der Arbeitsplätze der Eltern statt und ist an deren Arbeitszeiten angepasst. Das macht die Familienlogistik einfach.

 

Ab in den Wald, ins Kino und ins Museum

Zusätzlich zur ganzjährigen Kinderbetreuung in der betriebseigenen Kita ‚Fuchsbau‘ führt die Bausparkasse Schwäbisch Hall beispielsweise ein zweiwöchiges Kinderferienprogramm für Mitarbeiterkinder mitten in der Natur durch – Schnitzen oder Hüttenbauen im benachbarten Wald inklusive. Die TeamBank in Nürnberg organsiert in den Sommerferien Zeitreisen im Erlebnispark, Detektivspiele im Nationalmuseum und ein großes Kinoprogramm mit Mottopartys. Auch die WLnbsp;BANK ermöglicht den Kindern in den Sommerferien eine bunte Mischung aus Sport, Kreativtechniken und bunten Eventeinlagen.

Neben einem Ferienprogramm bietet die DZ BANK dem Nachwuchs „Kunst für Kids“ an – ein Workshop, in dem die Kinder inspiriert durch eine Ausstellung im unternehmenseigenen ART FOYER selbst kreativ werden können.

Die R+V entlastet die Eltern neben umfangreicher Betreuung in den Schulferien auch an zwei Brückentagen. Dann gibt es Mitmachaktionen, den „Basti-Bus“ und eine Spieleecke. Die Resonanz auf diese Angebote ist so positiv, dass sie in den nächsten Jahren wohl weiter ausgebaut werden.

„Girls’ Day“ und „Boys’ Day“

Aber die Angebote richten sich nicht nur an Mitarbeiterkinder. Schülerinnen und Schüler können in einigen Unternehmen der DZ BANK Gruppe am Girls’ Day und Boys’ Day teilnehmen. Bei dieser bundesweiten Initiative probieren Kinder einen Tag lang Berufe aus. Dabei geht es insbesondere um das Kennenlernen zukunftsträchtiger Berufsbilder, die noch immer durch Geschlechterklischees vorbelastet sind.

Mit dabei in diesem Jahr waren die DZ BANK in Frankfurt und Hannover mit insgesamt 47 Schülerinnen und Schülern. Zur Union Investment kamen 26 Kinder. Bei der DG HYP schnupperten neun Kids ins Arbeitsleben. Die R+V konnte auf ihrem Zukunftstag in Wiesbaden, Frankfurt, Hannover und Hamburg sogar 56 Jungen und Mädchen begrüßen. An diesen Tagen gab es nicht nur Vorträge und Mitmachprogramm, sondern auch spannende Besichtigungstouren bis hoch auf die Dächer der Gebäude.

Kinder als eigene Persönlichkeiten

Damit sind nur einige Angebote der DZ BANK Gruppe für Kinder und Jugendliche genannt. „Wir betrachten die Kinder als eigenständige Persönlichkeiten, die wir in ihrer Entwicklung begleiten und fördern“, erklärt Thomas Ullrich, Personalvorstand der DZ BANK. „Das kommt der ganzen Familie und damit am Ende auch den Unternehmen unserer Gruppe zugute.“