Die ausgezeichneten Arbeitgeber der DZ BANK Gruppe: Mit gemeinsamen Werten und treuen Mitarbeitern

26. Februar 2018 Gemeinsamkeit und Vielfalt
 

Die Unternehmen der DZ BANK Gruppe haben auch im aktuellen Jahrgang wieder erfolgreich an Wettbewerben und Audits rund um die Bewertung als attraktiver Arbeitgeber teilgenommen. Ihr gemeinsames Ziel: sich im Werben um die besten Arbeitnehmer als "bester Arbeitgeber" oder "fair company" am Markt zu positionieren und die attraktiven Arbeitgeberleistungen präsentieren.

„Es gibt viele verschiedene Arbeitgeber-Bewertungen in Deutschland - mit unterschiedlichen Schwerpunkten“, erklärt Verena Schwamberger, Personalerin der R+V, und fährt fort: „Aber nur wer überzeugt ist, dass er etwas zu bieten hat, investiert Zeit und Geld in diese Audits.“ Die Unternehmen der DZ BANK Gruppe waren sich auch in diesem Jahr ihrer Sache wieder sicher. Zu Recht. Denn ihre aktuellen Auszeichnungen bestätigen und komplettieren die ausgezeichneten Ergebnisse der Vorjahre. Hier eine Auswahl der aktuellsten Auszeichnungen:

  • Top Employer: DZ BANK, Bausparkasse Schwäbisch Hall, R+V, Union Investment (alle 2018)
  • fair company: DZ BANK (2018), Bausparkasse Schwäbisch Hall (2018), R+V (2018), Union Investment (2018), TeamBank (2018)
  • trendence: DZ BANK (2017)
  • Universum Top 100: DZ BANK (2017)
  • Absolventa: Bausparkasse Schwäbisch Hall (2018), DZ BANK (2018)
  • TOP JOB: TeamBank (2018/Platz 1 Größenklasse D)
  • Focus Top Nationaler Arbeitgeber: Union Investment (2018/3. Platz Branche Banken / Finanzdienstleister)
  • Great Place to Work: WL BANK
  • audit beruf & familie: DZ BANK, DG HYP, Bausparkasse Schwäbisch Hall, TeamBank, R+V, Union Investment

Zahlreiche Auszeichnungen mit vollem Einsatz

„An diesen Auszeichnungen teilzunehmen ist aufwändig und mit umfangreichen Vorbereitungen verbunden“, schildert Annika Hurler von der TeamBank. „Wer ein Siegel möchte, schätzt dessen Mehrwert und motiviert auch gerne die eigenen Mitarbeiter und Kollegen/innen , die häufig mehrseitigen Fragebögen auszufüllen.“ Je nach Zertifikat sind das dann immerhin 40 bis 80 Prozent der Angestellten.

Der ganze Aufwand für ein Siegel auf der Karriere-Website – lohnt sich das? Ja, sagt eine aktuelle Studie amerikanischer Wissenschaftler. Sie werteten drei Jahre lang Daten des amerikanischen „Best-Places-to-Work“-Wettbewerbs aus, in dem in dieser Zeit 624 Unternehmen das Siegel erhielten. Mitarbeiterzahlen, Umsätze, Fluktuation, alles wurde analysiert.

Ein klarer Vorteil im Werben um die passenden Talente

Das Ergebnis: In Firmen, die aufgrund ihrer Leistungen häufiger als beste Arbeitgeber ausgezeichnet wurden, kündigen weniger Mitarbeiter. Wer das Zertifikat bekommt, hat also tatsächlich zufriedenere Mitarbeiter.

Diese gute Nachricht wird laut Studie von potentiellen Bewerbern des ausgezeichneten Unternehmens wahrgenommen: die Firmen konnten sich auch bei starkem Wettbewerb um die besten Mitarbeiter über gute Bewerber freuen. Wer seine Platzierung von einem aufs andere Jahr verbessern konnte, spürte sogar einen positiven Effekt auf die Zahl der Bewerber, so die Universitäts-Wissenschaftler. Die Interessenten, die sich bei einem Top-Arbeitgeber bewerben, sind laut Studie im Schnitt sogar besser qualifiziert.

Sonja Albers, Bereichsleiterin Konzern-Personal bei Union Investment, bestätigt: „Die kontinuierliche Platzierung an der Spitze dieses Rankings („Top Nationaler Arbeitgeber / Focus“, Anm. d. Red.) in den letzten Jahren und die diesjährige Auszeichnung als Branchensieger zeigt, dass die professionelle und partnerschaftliche Arbeitswelt von Mitarbeitern und Bewerbern gleichermaßen sehr geschätzt wird.“

Tamara Speer, Teamleiterin Personalmarketing bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall, ist daher zurecht stolz darauf, auch in Zeiten schwieriger Rahmenbedingungen bei Top Employer Deutschland als bester Finanzdienstleister in der Gesamtwertung aller Branchen den 5. Platz erreicht zu haben: „Die Gesamtplatzierung zeigt, dass Schwäbisch Hall im Branchenvergleich ein sehr attraktives Arbeitsumfeld bietet.“

Karin Knoblauch von der DZ BANK stellt abschließend fest: „Mit den unterschiedlichen Auszeichnungen und unseren gemeinsamen Werten geben wir für unsere Arbeitgebermarke, das „Erfolgsprinzip: WIR“, als Gruppe ein attraktives Statement ab.“