Licht aus in der DZ BANK Gruppe für die Earth Hour 2018

27. März 2018 Erfolg durch Sinnhaftigkeit und Nachhaltigkeit
 

Zum zwölften Mal hat der World Wildlife Fund WWF am vergangenen Samstag dazu aufgerufen, für eine Stunde alle Lichter abzuschalten. Allein in Deutschland setzten 400 Städte mit ihrer Teilnahme an der Earth Hour 2018 ein Symbol für den Klimaschutz. Aus der DZ BANK Gruppe waren in diesem Jahr wieder die DZ BANK, Union Investment sowie die Bausparkasse Schwäbisch Hall mit dabei.

Den Anfang hatte Samoa gemacht: Zwölf Stunden vor der deutschen Earth Hour verdunkelte der Inselstaat im Pazifik für eine Stunde sein Licht. 7000 Wahrzeichen in mehr als 180 Ländern versanken ab diesem Moment auf den Kontinenten 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten.

Um 20:30 Uhr war es für die Unternehmen der DZ BANK Gruppe soweit

Auch an und in den Gebäuden der DZ BANK Gruppe in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf und Schwäbisch Hall wurde es pünktlich dunkel.

Die DZ BANK Türme in Frankfurt verschwanden pünktlich um 20.30 Uhr von der sonst hell erleuchteten Bildfläche der Frankfurter Skyline und sparten so in einer Stunde rund 1.000 Kilowattstunden Strom. Das sind immerhin 200 Euro. „Die Initiative unterstreicht symbolisch unsere Haltung, nachhaltig mit natürlichen Ressourcen umzugehen“, erklärt Kurt Friebertshäuser, Umweltmanagementbeauftragter der DZ BANK und erläutert weiter:

„Gemeinsam mit den Unternehmen der DZ BANK Gruppe haben wir vor Kurzem eine Klimastrategie verabschiedet, um das 2-Grad-Ziel der Bundesregierung zu unterstützen.“

Auch in und um die Gebäude von Union Investment am Main-Tor-Porta und in der Wiesenhüttenstraße wurde es dunkel. Übrigens ist der Strom, den Union Investment an ihren eigenen Standorten bezieht, zu 100 Prozent Ökostrom und damit möglichst umweltverträglich.

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall beteiligte sich am Samstag als Bekenntnis zum Klimaschutz an der regionalen Aktion „Hohenlohe macht’s Licht aus“.

Earth Hour ist eine globale Gemeinschaftsaktion, die nachwirken soll

Die Aktion des WWF möchte weltweit Millionen Menschen dazu motivieren, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die sechzig Minuten hinaus. Leicht könnten wir auch im Berufsalltag mehr für unsere Umwelt tun. Das Licht nach dem Verlassen des Büros bewusst auszuschalten bewirkt tatsächlich mehr, als man denkt.