• Es wurde kein Alt-Text für das Bild hinterlegt. Es wurde kein Alt-Text für das Bild hinterlegt. Es wurde kein Alt-Text für das Bild hinterlegt.

Mein Traineeprogramm im Bereich Kraftfahrt-Betrieb bei R+V - das heißt längst nicht mehr nur Autos zu versichern - das gesamte Unternehmen ist im Wandel!

Als junger Mensch konnte ich bereits vor meiner Tätigkeit bei der R+V Luft in der Versicherungsbranche und im Automotive-After-Market schnuppern.

Doch irgendwann hat es mir nicht mehr gereicht: Ich wollte nicht nur bestehende Lösungen verwalten, sondern die Zukunft selbst mitgestalten. Und zwar mit allen Herausforderungen und Möglichkeiten, die es momentan schon gibt und die zukünftig noch kommen mögen.

Die Trainee-Stelle im KFZ-Fachbereich der R+V Versicherung war wie für mich geschaffen, um meine Vorstellungen zu realisieren. Für meine tägliche Arbeit im Fachbereich und im Traineeprogramm erfahre ich große Bereicherung durch die Personalentwicklungsangebote. Ich lerne viele neue Tools, Methoden und Arbeitstechniken kennen, die mir helfen mich persönlich weiterzuentwickeln – zum Beispiel in Seminaren zum Projektmanagement oder zur richtigen Gesprächsführung. Auch habe ich Spaß an den regelmäßigen Alumni-Events, die das Netzwerk untereinander fördern. Zusätzlich darf ich auch im eigenen Innovation Lab – connected car (https://www.ruv-lab.de/) – an neuartigen Themen mitarbeiten und lerne dort, was es heißt, agil zu arbeiten und sich bei allem was man tut, die Brille des Kunden aufzusetzen.

Es geht hier nicht nur darum, das Kerngeschäft der R+V als Versicherer weiterzuentwickeln – man widmet sich auch völlig neuen Bereichen. Rundum ist im gesamten Unternehmen R+V eine Aufbruchsstimmung in eine neue Zeit zu spüren. Dies mitzuerleben und selbst mitzugestalten macht die tägliche Arbeit so unglaublich erfüllend.