Wie die DZ BANK Gruppe
mit ihren Girls’-, Boys’- und KidsDays die ganze Familie fördert

08. April 2019 Perspektive, Zukunft, Stabilität

Ob unter dem offiziellen Motto des bundesweiten Aktionstages „Girls‘ Day, Boys‘ Day“ oder anlässlich eigener „KidsDays“: Rund um den 28. März haben in vielen Unternehmen der DZ BANK Gruppe wieder Schnuppertage für Mädchen und Jungen stattgefunden. Dazu luden DZ BANK, Union Investment, VR Smart Finanz, TeamBank und R+V viele Mitarbeiterkinder in die Arbeitswelten ihrer Eltern ein.

Dass man sich – mit einer gehörigen Portion Neugier und Zuversicht ausgestattet – auf den Schritt ins Berufsleben schon früh im Leben richtig freuen kann, erlebten die Kinder am Girls’- & Boys’ Day 2019 der DZ BANK Gruppe. In der letzten Märzwoche durften sie ihre Eltern an verschiedenen Standorten an ihrem Arbeitsplatz besuchen. Sie erfuhren spielerisch, wie der elterliche Alltag aussieht, womit sich Vater oder Mutter den ganzen Tag beschäftigen und warum ihre Arbeit wichtig ist.

Per Rallye durch die Arbeitswelt

Um den Kindern die kleine Reise in die Arbeitswelten der DZ BANK Gruppe so lebendig wie möglich zu gestalten, hatten sich die verantwortlichen Organisatoren und viele Azubis vor Ort bei der Vorbereitung große Mühe gegeben und viele kreative Einblicke für die Kids vorbereitet.

Die R+V begrüßte die Kleinen gleich an mehreren Standorten in den Häusern in Frankfurt, Stuttgart, Wiesbaden und Hannover. In Frankfurt konnten die Mädchen und Jungen beispielsweise gemeinsam mit Azubis auf Schatzsuche gehen, um knifflige Rätsel zu lösen. In Stuttgart gab es einen filmischen Rundgang der Azubis zu sehen.

Bei der DZ BANK in Düsseldorf gingen die Kinder auf Hausführung, um sich spannende Vorträge von Menschen anzuhören, denen sie auf ihrer Tour begegneten und die wie ihre Eltern dort arbeiten. In Frankfurt drehte sich bei der DZ BANK alles um digitale Innovationen. So gab es ein Quizspiel mit anschließender Siegerehrung, Vorträge zur Arbeitswelt der Zukunft und ein Creative Job Poker mit den TrendScouts.

Beim KidsDay der TeamBank in Nürnberg waren neben den Schul- sogar Kindergartenkinder eingeladen. Da gab es je nach Altersklasse ein buntes Spiel- und Bastelprogramm oder eine Rallye mit den Azubis quer durch das bunte easyCredit Haus.

Bei Union Investment in Frankfurt ging es zur Gebäuderallye ins moderne MainTorPorta ­­– inklusive Erlebnisausstellung.

Warum wir jeden Tag zur Arbeit gehen

Neben den Einblicken in die Arbeitswelten konnten sich die Kinder aber auch schon ganz konkret und vor allem spielerisch mit den Produkten und Angeboten der DZ BANK Gruppe beschäftigen. Immerhin 1.000 Euro galt es bei einem Fondsplanspiel von Union Investment zu verwalten. Mit Comics über brennende Scheunen, nachgestellten Unfallsituationen auf Bobbycars oder bei Würfen mit selbstgepolsterten Ostereiern aus dem zweiten Stock erfuhren die Kids bei der R+V, wofür die Versicherung da ist, für die ihre Eltern jeden Tag arbeiten.

Bei der TeamBank durften die Älteren ein richtiges Bewerbungsgespräch mit der Personalabteilung führen und bekamen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung „Deutschland im Plus“ Tipps, wie man am besten mit seinem Taschengeld umgeht.

Bei VR Smart Finanz gab es sogar einen kleinen IT-Workshop, bei dem die Jugendlichen eine eigene Banking App entwickeln und designen durften. Im anschließenden Visualisierungsworkshop konnten sie ihrer Kreativität dann nochmals freien Lauf lassen.

Am Ende gab es viele glückliche Gesichter, denn die Girls’, Boys’ und Kids Days sind in jedem Jahr aufs Neue ein großer Erfolg und erfreuen sich reger Beliebtheit.